v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Traumbeuf

ÜBER BETHEL

Unsere Geschichte beginnt im Jahr 1867 und fängt zunächst recht klein an, nämlich als Einrichtung für epilepsiekranke Kinder und Jugendliche. Schnell übernahm Pastor Friedrich von Bodelschwingh die Leitung und machte aus der Bielefelder Anstalt eine etwas Größere, mit einem differenzierten und weit verzweigten Hilfeangebot. Heute? Zählen die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel zu den größten diakonischen Trägern in Europa.

Die Vielfalt unserer Arbeitsfelder ist einzigartig. Durch die Unterstützung vieler Freunde und Förderer gehören neben der Epilepsiebehandlung, die Behindertenhilfe, Altenhilfe, Jugendhilfe, Unterstützung für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten, Arbeit und berufliche Rehabilitation, Hospizarbeit, Therapieangebote für Menschen mit autistischen Störungen oder erworbenen Hirnschädigungen, die Psychiatrie und die Versorgung in Akutkrankenhäusern zu unseren Arbeitsgebieten.

WIR SIND FÜR MENSCHEN DA, DIE UNSERE UNTERSTÜTZUNG BRAUCHEN.

Gemeinsam verbindet uns dabei eine Vision: Gesund oder krank, alt oder jung, behindert oder nicht – wir sind davon überzeugt, dass alle Menschen in ihrer Verschiedenheit selbstverständlich zusammenleben, lernen und arbeiten können. Wir sind der Meinung, jeder Mensch hat etwas Einzigartiges, etwas ganz Besonderes, und gehört – mit all seinen Stärken, mit all seinen Schwächen – zu unserer Gemeinschaft. Auch oder erstrecht, wenn viele davon auf Hilfe angewiesen sind, damit sie ein menschenwürdiges und selbstbestimmtes Leben führen können.

Nach dieser Vision arbeiten wir. Jeden Tag. Sie ist für uns Haltung und Orientierung. Geleitet vom diakonischen Gedanken, setzen wir das Gebot der Nächstenliebe um. In Berlin. In Bielefeld und an über 280 anderen Standorten. Heute, morgen und in Zukunft. Wir? Das sind mehr als 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Insgesamt können wir so jährlich mehr als 230.000 Menschen behandeln, fördern, ausbilden oder beraten. Und dabei werden wir sehr gerne zum Wunscherfüller, Starkmacher, Hindernisüberwinder, Alltagsheld, Regenvertreiber oder Freudenbote.


Arbeitsfelder

Altenhilfe
Arbeit und berufliche
Rehabilitation
Behindertenhilfe
Betriebe
Bildung
Epilepsie
Hospizarbeit
Kinder- und Jugendhilfe
Krankenhäuser
Psychiatrie
Menschen in besonderen
sozialen Schwierigkeiten
Menschen mit erworbenen
Hirnschädigungen

Wir beschäftigen über 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wir werden in unserer Arbeit von über 300.000 Freunden und Förderern unterstützt

Wir sind als diakonisches Unternehmen in 8 Bundesländern und an etwa 280 Standorten vertreten


Standorte und Einrichtungen

Brandenburg

Niedersachsen

Rheinland-Pfalz

Sachsen

Sachsen-Anhalt


MENSCHLICH. BETHEL.

In der Ortschaft Bethel wohnen rund 4.000 Menschen.

Pro Jahr werden über 230.000 Menschen bei uns behandelt, betreut und gefördert und ausgebildet.

Im Jahr 2015 wurden unsere Projekte für kranke, behinderte und benachteiligte Menschen mit über
36 MILLIONEN
Euro an Spenden unterstützt.